Handballsport

Emotionen, Spannung, Schnelligkeit, Kraft, Kampf und Leidenschaft sind Attribute die unsere Sportart so attraktiv und einzigartig machen.

Handball von klein bis groß

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Mannschaften, die Ergebnisse und Tabellen der aktuellen Saison 2017/2018. Derzeit besteht der TVO aus vier aktiven Herrenmannschaften sowie acht Jugendmannschaften, die in allen Altersklassen vertreten sind.

Vergangen ist nicht vergessen!

Werfen Sie doch einen Blick in die vorherigen Hallenzeitungen der aktuellen Saison, sowie die Saisonhefte der vergangenen Spielzeiten.

Unsere Neuzugänge für die Saison 2018/2019

Hellfire-Cheerleader

Im Jahre 2009 gegründet sind die Mädels fester Bestandteil der Spiele unserer 1. Herrenmannschaft. Durch verschiedenste Auftritte konnten die Hellfire-Cheerleader auch schon eine Menge Erfahrung außerhalb der Handballhalle sammeln.

Arrow
Arrow
Arrow
Arrow
Slider

News

M1 TV Offenbach - MSG HF Illtal 26:35 (13:17)

04 April, 2019

Keine Chance: 26:35 (13:17) verliert der TV Offenbach sein Heimspiel in der Handball-Oberliga am Sonntagabend gegen die HF Illtal. „Von allem ein bisschen zu wenig“, sagte TVO-Coach Michael Übel nach Abpfiff. Seine Mannschaft sei „sehr motiviert gewesen, nach der Hinspiel-Niederlage“, ließ Illtals Trainer Steffen Ecker wissen. Die Pleite damals war das letzte Pflichtspiel ohne Punkte für die „Zebras“, die sich auch gestern in Offenbach keine Blöße gaben. 0:1, 1:3, 3:6 – nach sieben Minuten nahm der TVO seine erste Auszeit in Anspruch. „Die erste fünf bis zehn Minuten haben wir verschlafen, weil wir uns einfach auch nicht ordnungsgemäß an die Absprachen gehalten haben“, ärgerte sich Übel. Der TVO wusste, was kommt, konnte es aber dann doch nicht verhindern. So waren Illtals Rückraumschützen immer wieder nach der zweiten Welle erfolgreich. Rückte die TVO-Deckung dann mal nach vorne, gab es Räume für Kreisläufer Pascal Meisberger. Nach einer Viertelstunde wechselte dann Offenbachs Torwart Norman Dentzer für seinen Kollegen Felix Müller, dem der TVO-Block aber ebenso wenig Unterstützung bot. „Das war einfach alles zu wenig. Zu wenig im Angriff, zu wenig in der Abwehr und zu wenige Paraden. Alles in allem hat Illtal aber auch ein gutes Spiel gemacht“, sagte Übel. Die Gäste hielten konstant einen Drei-Tore-Abstand und zogen beim 11:16 zwei Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit noch mal an. Peter Steuer, der von der Bank gute Akzente setzen konnte, verkürzte dann auf den 13:17-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang war schnell alles geklärt: Ein 1:4-Lauf der Gäste brachte die Handballfreunde beim 14:21 nach 36 Minuten auf die Siegerstraße. Beim 24:34 durch Meisberger vom Kreis hatten sie dann ihren höchsten Abstand, mit der Schlussaktion vergaben sie noch einen Siebenmeter. „Jetzt wollen wir die Chance nutzen und Vizemeister werden“, sagte Ecker abschließend.
(Daniel Meyer)

M1 TV Offenbach - MSG HF Illtal 26:35 (13:17)

04 April, 2019

Keine Chance: 26:35 (13:17) verliert der TV Offenbach sein Heimspiel in der Handball-Oberliga am Sonntagabend gegen die HF Illtal. „Von allem ein bisschen zu wenig“, sagte TVO-Coach Michael Übel nach Abpfiff. Seine Mannschaft sei „sehr motiviert gewesen, nach der Hinspiel-Niederlage“, ließ Illtals Trainer Steffen Ecker wissen. Die Pleite damals war das letzte Pflichtspiel ohne Punkte für die „Zebras“, die sich auch gestern in Offenbach keine Blöße gaben. 0:1, 1:3, 3:6 – nach sieben Minuten nahm der TVO seine erste Auszeit in Anspruch. „Die erste fünf bis zehn Minuten haben wir verschlafen, weil wir uns einfach auch nicht ordnungsgemäß an die Absprachen gehalten haben“, ärgerte sich Übel. Der TVO wusste, was kommt, konnte es aber dann doch nicht verhindern. So waren Illtals Rückraumschützen immer wieder nach der zweiten Welle erfolgreich. Rückte die TVO-Deckung dann mal nach vorne, gab es Räume für Kreisläufer Pascal Meisberger. Nach einer Viertelstunde wechselte dann Offenbachs Torwart Norman Dentzer für seinen Kollegen Felix Müller, dem der TVO-Block aber ebenso wenig Unterstützung bot. „Das war einfach alles zu wenig. Zu wenig im Angriff, zu wenig in der Abwehr und zu wenige Paraden. Alles in allem hat Illtal aber auch ein gutes Spiel gemacht“, sagte Übel. Die Gäste hielten konstant einen Drei-Tore-Abstand und zogen beim 11:16 zwei Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit noch mal an. Peter Steuer, der von der Bank gute Akzente setzen konnte, verkürzte dann auf den 13:17-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang war schnell alles geklärt: Ein 1:4-Lauf der Gäste brachte die Handballfreunde beim 14:21 nach 36 Minuten auf die Siegerstraße. Beim 24:34 durch Meisberger vom Kreis hatten sie dann ihren höchsten Abstand, mit der Schlussaktion vergaben sie noch einen Siebenmeter. „Jetzt wollen wir die Chance nutzen und Vizemeister werden“, sagte Ecker abschließend.
(Daniel Meyer)

Der Spielplan fürs Wochenende:

11 März, 2019

Samstag, 16.03.
15.30 Uhr E1 TV Kirrweiler - TV Offenbach 1
16.00 Uhr D1 TV Offenbach 1 - HSG Dudenh/Schiff 1
16.00 Uhr A mABC Kandel/Herxh - TV Offenbach
17.30 Uhr D2 TV Offenbach 2 - HSG Trifels
18.00 Uhr M3 TS Rodalben 2 - TV Offenbach 3

Sonntag, 17.03.
13.00 Uhr C1 TV Offenbach 1 - HSG Dudenh/Schiff 1
14.30 Uhr C2 TV Offenbach 2 - TuS Heiligenstein
16.00 Uhr B TV Offenbach - HSG Dudenh/Schiff
17.15 Uhr E2 TV 03 Wörth 2 - TV Offenbach 2
18.00 Uhr JT TSG Haßloch 2 - TV Offenbach 2
18.00 Uhr M1 TV Offenbach - HSG Völklingen

M1 TSG Friesenheim 2 – TV Offenbach 30:38 (14:22)

11 März, 2019

Beim Tabellenletzten aus Friesenheim holten wir ohne Patzer die zwei Punkte. Die Eulen, die in dieser Saison noch kein Spiel gewinnen konnten, spielten bis zum 5:6 (11.). Danach ging es nur noch in eine Richtung: 6:11 (15.), 10:17 (22.) und 14:22 zur Pause lauteten die weiteren markanten Zwischenstände. Im zweiten Durchgang hielt man die Gastgeber auf Distanz ohne den Abstand selbst weiter zu erhöhen. Alles in allem ein absoluter Pflichtsieg, den man nun zu Hause gegen Völklingen bestätigen möchte.
(Daniel Meyer)

Ergebnisse unserer Aktiven am vergangenen Wochenende:

11 März, 2019

M4 TV Offenbach 4 – TSV Kandel 2 14:34 (5:15)
M3 TV Offenbach 3 – TSV Kandel 27:41 (10:20)
JT TV Offenbach 2 – HSG Lingenf/Schweg 32:21 (18:12)
Wie bereits im Hinspiel war man der HSG Lingenfeld/Schwegenheim über weite Strecken des Spiels klar überlegen. Gerade das schnelle Umschaltspiel klappte bereits wie im ersten Aufeinandertreffen ausgezeichnet. Hätte man seine zahlreichen gute Chancen vor allem im ersten Durchgang genutzt, hätte man bereits nach 30 Minuten alles klar machen können. Nun müssen unsere Jungs im nächsten Abstiegskracher bei der zweiten Mannschaft der TSG Haßloch antreten. Die Form stimmt.
(Daniel Meyer)

 

A TV Offenbach – HSG Lingenfeld/Schwegenheim 32:27 (15:11)

11 März, 2019

Die Pflichtaufgabe erfüllt. Gegen den Tabellenvorletzten aus Lingenfeld kann unsere Mannschaft trotz einer durchwachsenen Leistung den dritten Sieg in Serie einfahren. Der TVO findet sich nun mit 12:14 Punkten auf dem sechsten Platz der Tabelle wieder.
(Alexander Schnetzer)

Ergebnisse unserer C- und B-Jugenden am vergangenen Wochenende:

11 März, 2019

C2 TV Kirrweiler 2 – TV Offenbach 2 19:36 (10:17)
C1 HSG Eckbachtal – TV Offenbach 1 40:42 (21:24)
B HSG Eckbachtal – TV Offenbach 43:31 (19:15)
Die HSG erwischte den besseren Start in die Partie und konnte schon mit zwei Toren in Führung gehen ehe der TVO in der dritten Spielminute seinen ersten Treffer erzielte. Doch unsere Jungs zogen ihr Spiel ruhig durch und schafften beim 6:6 den Ausgleich worauf Eckbachtal gleich seine Auszeit nahm. Danach riss beim TVO leider der Faden. Man verlor im Angriff zu leicht die Bälle und das Rückzugsverhalten war bescheiden, was die HSG konsequent mit Toren bestrafte. So ging es mit 19:15 in die Pause. Jetzt erwischte der TVO den besseren Start und die Jungs kamen in der 30. Spielminute bis auf drei Tore heran. Für mehr reichte es leider nicht. Wir waren jetzt oft in Unterzahl und hatten in der Abwehr keinen Zugriff mehr und im Angriff mehrten sich wieder die Ballverluste. Schade, dass wir am Schluss nicht mehr entgegenzusetzen hatten. Die Niederlage in der Höhe ist dem Spiel nicht ganz gerecht.
(Michaela Lutz-Guldi)

D1 HSG Eckbachtal – TV Offenbach 1 24:26 (13:13)

11 März, 2019

Nach vier Wochen Pause hatten wir endlich wieder das nächste Spiel. Ausgerechnet in dieser Partie mussten wir wegen einer Schulveranstaltung bzw. einer Erkrankung gleich auf drei Spieler des älteren Jahrgangs verzichten. Mit nur neun Spielern gingen wir deshalb in die Partie gegen den Tabellenvorletzten. Was sich aber bereits in der Trainingswoche abgezeichnet hatte, zeigte sich nun im Spiel. Anna und die Jungs waren richtig heiß und wollten diese Partie unbedingt gewinnen. In der ersten Hälfte ging das Spiel ständig hin und her. Mal lag Eckbachtal vorne, mal wir. Wir standen in der Abwehr ganz gut und versuchten schnell nach vorne zu spielen. Das klappte stellenweise auch schon ganz gut. Mit etwas mehr Konzentration wäre mehr als ein Unentschieden zur Halbzeit drin gewesen. In der zweiten Spielhälfte übernahmen wir mehr und mehr das Kommando. Unsere Stärke war an diesem Tag ganz eindeutig der Zusammenhalt des Teams. Auch wenn wir einige Male verletzungsbedingt auswechseln mussten, Anna und die Jungs wurden dadurch noch mehr motiviert und legten gegen Ende des Spiels (35. Spielminute) sogar eine Vier-Tore-Führung vor. Damit war die Partie entschieden und wir sehr froh darüber, dass wir endlich wieder zwei Punkte verbuchen konnten. RESPEKT!
(Heiko Pabst)

Seite 2 von 61

Kommende Spiele

Keine Termine

Sponsoren

  

 



              

Hier könnte Ihre Werbung stehen! Jetzt informieren.